Ebersberger Weiherkette

Die Ebersberger Weiherkette liegt in einem Jungmoränengebiet des Inn-Chiemseegletschers, im heutigen Ebrachtal. Der Fluss Ebrach entsteht aus den nur sehr kurzen Zuflüssen des Egglburger Sees und ist dessen Abfluss im Südosten des Sees. Klösterliche Aufzeichnungen besagen, daß Abt Altmann um 1040 an der alten Egglburg, die Ebrach mit einem künstlichen Damm aufstauen ließ, und dabei den Egglburger See geschaffen hat. Vor Jahrhunderten haben die Benediktiner der Abtei Ebersberg, einige Weiher zum Zwecke der Fischzucht aufstauen lassen, unsere jetzige Ebersberger Weiherkette.

Entlang der ersten drei Kilometer bis zur Kumpfmühle durchfließt die Ebrach folgende Weiher und Seen:

Seeweber Weiher - Langweiher - Kleiner Weiher (früher Gotzler Weiher, Wildweiher) - Klostersee - Schauberger-Weiher - Kleinmühl-Weiher - Kumpfmühl-Weiher.

Die Ebrach fließt in der Nähe von Attel in den gleichnamigen Fluss. Nach etwas über 400m mündet diese dann in den Inn.

Für Zuagroaste und auch andere die selten hier her kommen, ist diese Karte genial.

Ein Top Freizeitführer mit Freizeitkarte, die muss man unbedingt haben.

Ein Top Freizeitführer mit Freizeitkarte, die muss man unbedingt haben.